Internet Kopf

Ligeneinteilung für die neue Saison 2016/17

Bei der Kreisversammlung am 10.7.2016 wurde die neue Ligeneinteilung für die neue Saison bekannt gegeben. Wie befürchtet bzw. erhofft, kam es zu folgenden Konstellationen:

 

Eichbaum 1 aufgestiegen in die Bezirkliga B Nby Ost d.h. mit 4er Teams und vielen 2-Bahnen-Anlagen

Eichbaum 2 ebenfalls in der nächsthöheren Klasse aber jetzt in Kreisklasse Isar West

Eichbaum 3 (unsere neue Mannschaft) spielt in der Kreisklasse A West

 

Hier der Link zu der vollständigen Einteilung der Eichbaum-Ligen. Ich wünsche allen Keglern eine verletzungsfreie und erfolgreiche Saison 2016/17 

 

Saison 2016/17 - alea iacta est

kegel1Die Würfel sind (fast) gefallen d.h. der Spielmodus und die Ligenanzahl wurde in der Bezirksversammlung Niederbayern am 28.5. festgelegt. Das Protkoll liegt zwar noch nicht vor, aber mir wurde zugetragen, dass wir in der kommenden Saison 4x30 Wurf mit 4er Mannschaften ab der Bezirksliga B spielen.

Was dies für Eichbaum bedeutet wird wohl erst in den nächsten Tagen klar werden, wenn die Spielleiter die Ligen ausgearbeitet haben und die ersten Mannschaftsmeldungen (2er Bahnen) vorliegen.

Als Sportwart möchte ich euch am

Dienstag, den 14.6.2016 um 19:00 Uhr

einladen, um euch über die Saison 2016/17 genauer zu informieren bzw. die Anzahl der Mannschaften festzulegen.

Ich bitte euch diesen Termin zu reservieren und am Treffen teilzunehmen.

 

Aufstiegsfeier 2016

Anlässlich unserer erfolgreichen Saison 2015/16, wo die 1.Mannschaft den zweiten Platz in der Kreisklasse A Ost errang und somit in die Bezirksliga B aufgestiegen ist, werden wir mit unserer Familie in nettes Sommerfest gestalten. In diesem Zusammenhang sollte auch erwähnt werden, dass auch unsere 2.Mannschaft mit dem 4. Platz ein hervorragendes Ergebnis erreicht hat und evtl. sogar auch aufsteigt. Die Feier findet bei jedem Wetter bei Mussler Hans statt, der uns netterweise sein Gelände zur Verfügung gestellt hat. Danke schon im Voraus. Also am Samstag, den 4.6.16 gegen 15:00 Uhr beginnt die Feier in der Gartenstrasse 7 in Ergolding. Neben der guten Laune und seiner Partnerin sind auch noch ein paar Salate und Kuchen gefragt. Bitte organisiert es mit unserem Vergnügungswart Dieter, der freundlicherweise die Organisation übernimmt und so für das leibliche Wohl sorgt.

Außerdem möchte ich auf die nächsten gesellschaftlichen Termine nochmals hinweisen:

20./21.08.2016                Ausflug per Bahn in’s „Klein-Venedig“ Bamberg.

09.12.2016                      Weihnachtsfeier in der Hütte bei den Ergoldinger Stuben

 

 

Kevin belegte mit U14-Mannschaft den 3.Platz bei der Deutschen Jugendmeisterschaft

KevinHelmutDie Deutsche Jugendmeisterschaft der Sportkegler wurde dieses Jahr vom Münchner Kegelverein in hervorragender Form ausgerichtet. Hierfür qualifizierten sich die besten 12 U14-Mannschaften aus den Bundesländern, wobei die männliche Jugend von Bayern durch die SG Oberlauterbach/Landshut/Töging vertreten wurde. Als Erster der 4er-Mannschaft musste Simon Faltermeier ins Rennen. Er spielte völlig ohne Kegelglück gegen einen sehr starken direkten Kegler. Durch seine gute Leistung schaffte Simon 505 Holz. Nächster Starter war unser Kevin Schuller vom SKK Eichbaum Landshut. Er spielte von Anfang an ruhig, konzentriert und einfach Klasse. In diesem wichtigen Spiel gelang ihm seine persönliche Bestleistung mit 525 Holz (126-125-143-131 mit der kleinen Kugel), was sein LKV-Trainer Helmut Erber bejubelte. AnitaMehr als die Spieler und Trainer fieberte die Schlachtenbummler insbesondere die Mütter mit. Hiermit konnte der Rückstand auf 45 Holz auf die führende Mannschaft reduziert werden. Nach der Mittagspause wollte Thomas Hoffmann eine weitere Verbesserung herbeiführen. Nach den guten Ergebnissen der letzten Wochen und trotz verbissen Kampf um jedes Holz, lief es ihm auf diesen Bahnen einfach nicht. Er musste sich mit ebenfalls guten 495 begnügen. Im letzten Durchgang mussten die Entscheidungen fallen. Da der Vertreter von Brandenburg mit deutschem Rekord von 2121 Holz fast uneinholbar vorne lag, wurde der Kampf um die Plätze 2-4 sehr eng. Unser Schlussspieler Alex Leserer startete mit einem furiosen Durchgang, wobei nicht nur das Ergebnis von 148 beeindruckte, sondern vielmehr die Genauigkeit und Beständigkeit, wie er jede Gasse völlig identisch spielte. Hiermit war der zweite Platz wieder greifbar. Leider kam er dann mit seiner zweiten Bahn überhaupt nicht zurecht. Letztendlich rettete er mit dem vorletzten Schub und 532 Holz den hervorragenden dritten Platz in der Deutschen Jugendmeisterschaft der U14-Mannschaften. Die Mädels von Oberlauterbach/Moosburg machten es noch besser, sie wurden Meister mit neuem deutschem Rekord.DJM Sieger

Seite 1 von 17

Zum Seitenanfang